Posted by admin On Oktober - 20 - 2011 0 Comment

Jedes Jahr aufs Neue – der Krieg der Kfz Versicherungen. Die Versicherungsunternehmen senden jedem Versicherungsnehmer eine Beitragsrechnung am Ende des Jahres für das kommende Jahr raus. Jeder, der in einer Gegend wohnt, wo viele Unfälle passieren oder ein teures Auto fährt, eventuell sogar beides, dann wird die Beitragsrechnung um einiges teurer ausfallen wie im Jahr zuvor.

Wie entsteht der BeitragDer Beitrag der Kfz Versicherung wird durch verschiedene Merkmale berechnet. Hierbei ist einerseits das Fahrzeug wichtig, weil hier die Typklasse zugrunde gelegt wird und die Region, wo der Halter wohnt. Die Typklasse zeigt die Unfallstatistik eines Pkw-Modells des letzten Jahres. Umso höher die ausfällt, umso höher ist die Typklasse und dann auch der Beitrag. Das Gleiche spielt ist auch bei der Regionalklasse. Hier wird die Unfallstatistik einer Region dargestellt. Umso mehr Unfälle in dieser Region geschehen sind, umso höher ist auch die Regionalklasse und dann ebenso der Beitrag.
Ebenso sind verschiedene Grundlagen, wie der Schadenfreiheitsrabatt, die Nutzer, das Fahreralter, der Standort, die Jahreskilometerleistung und natürlich der Versicherungsumfang dafür nötig, einen Beitrag zu berechnen.Beeinflussung des Beitrages

Der Versicherungsnehmer kann sich natürlich nach Erhalt der Beitragsberechnung entscheiden, ob er bei dem Versicherungsunternehmen bleiben möchte. Wenn er nicht bei diesem Versicherer weiterhin versichert sein möchte, dann muss er die Kündigung spätestens innerhalb eines Monats nach Erhalt der Beitragsrechnung oder bis 31.November 2011 der Versicherung zukommen lässt. Danach muss er sich eine neue Versicherung suchen. Doch das kann schwerer werden, wie es auf den ersten Blick scheint.

Ein günstigeres Angebot finden

Man kann einen Kfz Versicherungsvergleich nicht nur über Versicherungsvertreter, sondern auch über das Internet machen. Dafür muss aber einiges beachtet werden. Im Internet werden viele Direktversicherungen angeboten, die aber nur für Versicherungsnehmer geeignet sind, die Ahnung von Versicherungen haben, da hier kein Service angeboten wird. Deswegen sind die Versicherungen im Verhältnis zu anderen Angeboten auch sehr günstig. Außerdem gibt es auch noch Angebote, in denen ein Basis-Tarif angeboten wird. Hier sind die Leistungen aber nicht zu empfehlen. Die Versicherungssummen in der Haftpflichtversicherung sind herabgesetzt und in der heutigen Zeit nicht mehr zu empfehlen. Auch die Kaskoversicherung hat viele Leistungen nur begrenzt oder sogar ganz ausgeschlossen.
Am besten sind also immer noch Angebote von Versicherungen, die auch eine Hotline haben, wo man anrufen kann, wenn man irgendwelche Fragen oder Probleme zum Versicherungsvertrag hat.

Endgültiger Abschluss bei neuer Versicherung

Wird keine neue Versicherung ab dem 01.01.2012 ausgesucht und auch keinen Versicherungsvertrag vereinbart, dann kann es so weit passieren, dass die alte Versicherung eine Anzeige an die Zulassungsstelle verschickt, um ihr mitzuteilen, dass kein Versicherungsschutz mehr besteht. Im schlimmsten Fall bedeutet dies die Zwangsstilllegung des Fahrzeuges und Gebühren.

Comments are closed.