Posted by admin On September - 27 - 2016 0 Comment

Wer auf der Suche nach einem neuen Auto ist und noch dazu Wert auf einen möglichst günstigen Wagen legt hat die Wahl zwischen einigen wenigen Neuwagen unter 10.000€. Zuerst wäre da der überaus günstige und berüchtigte Tata Nano, der etwa 1700€ kostet und wohl als das unsicherste, kleinste und unkomfortabelste Gefährt auf dem Markt gilt. Zu haben ist der Wagen allerdings nur auf dem indischen Markt. Ein derart günstiges Modell lässt sich auf dem deutschen Markt zwar nicht finden, einige Modelle bieten aber trotzdem verhältnismäßig kleine Preise.

Zu Diesen gehören der Lada Priora als Kombi und Fließheck, der Dacia Sandero Speedway, der Renault Twingo oder auch der Mitsubishi Colt und einige weitere. In der Basisversion kostet der genannte Dacia sogar nur 6990€. Einen Nachteil bieten die erwähnten Modelle dadurch, dass sie oftmals nur in einer Ausstattungsversion zu finden sind. Weitere Ausstattungen überschreiten dagegen schnell die Grenze von 10.000€. Inwiefern die Autos allerdings ein echtes Schnäppchen sind, zeigt sich, je nachdem, was damit gemacht werden soll.

Die Höchstgeschwindigkeiten der Modelle liegen beispielsweise bei 180km/h und auch die Beschleunigung ist relativ gering. Die Leistung liegt zwischen 65 PS beim Kia Rio und maximal 98 PS beim Lada Priora. Auch die Ausstattung ist bei den Modellen eher gering ausgefallen, allerdings sind alle wichtigen Sicherheitsmerkmale standardmäßig enthalten. Einige Ausnahmen sind aber auch hier zu finden und zeigen sich beispielsweise in einer inklusiven Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern oder Verriegelung mit Funkfernbedienung. Der Citroen C1 bietet sogar ein ESP und im Ford Ka ist ein Start-Stop-System zu finden. Mit dem Neuwagenvermittler Autohaus24 können diese und andere Neuwagen preisgünstig verglichen werden und aufgrund unterschiedlicher Merkmale wie Preis, Modell oder speziellen Finanzierungsmöglichkeiten sortiert werden.

Comments are closed.