Posted by admin On November - 3 - 2014 0 Comment

Automesse

Bereits im Jahr 1975 erblickte die erste Generation aus der BMW 3-er Kollektion das Licht der Welt. Mittlerweile befindet sich der Verkaufsschlager aus Bayern in der sechsten Generation, die als F 30 Baureihe vom Band läuft, und hat dabei nichts von seinem Glanz eingebüßt. So urteilt dann auch das deutsche Fachorgan Auto, Motor und Sport, dass der BMW 3-er zur Elite der Mittelklasse zählt und zu einem echten Erfolgstypen avanciert ist. Als Karosserieversionen können aus Limousine, Cabrio, Coupé und Kombi ausgewählt werden, die in unterschiedlichster Motorisierung und Ausstattung für ein einzigartiges Fahrvergnügen sorgen.

Zahlreiche Modelle und zuverlässige Partner

Von extrem sparsam bis hin zur rasanten Sportlichkeit – Attribute, die die 3 – er Serien aus Bayern in nahezu allen Varianten auf sich vereinigen. Für jeden Fahrertyp stehen also umfangreiche Modelle und Alternativen auf dem Markt zur Verfügung. Ob als Neuwagen oder als zuverlässige Jahreswagen oder Gebrauchtwagen, aus einem riesigen Portfolio kann aus einer nahezu unerschöpflichen Palette in verschiedener Ausstattung und Motorisierung eine bedarfsgerechte und individuelle Auswahl vorgenommen werden. 12 Aggregate in der Benziner – und Diesel Alternative treiben der 3-er an. Wer es besonders sportlich liebt, der findet in dem 330i einen ideales Gefährten. Der 6 Zylinder Reihenmotor mit seinen 258 PS und Schaltgetriebe bringt satte 250 km/h zustande und glänzt dabei durch seine ungewöhnliche Laufruhe. Kombiniert liegt der Verbrauch bei moderaten 8,2 Litern auf 100 Kilometern. Als reiner Sportwagen punktet der schnittige BMW M3 mit einem bulligen V8 Motor und überragenden 420 PS.

Im BMW 3-er Touring aus der aktuellen Generation haben die Macher aus Bayern Wort gehalten. Mit einem rund 10cm an Länge gegenüber seinem Vorgänger ist der versprochene Platzzuwachs erreicht worden. Der etwas raue, aber kraftvolle Vierzylinder mit 245 PS ist lebendig und beschleunigt in rasanten 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Endgeschwindigkeit von 250 km/h und der Durchschnittsverbrauch von ca. 7 Litern auf 100 Kilometern sind Ehrensache. Im Inneren findet man einen überdurchschnittlichen Komfort, übersichtliche Instrumente und auffällig viel Platz. Gleiches gilt auch für Kofferraum, der mit deutlich niedriger Ladekante 500 Liter (bei geklappter Rückbank 1.500 Liter) zu punkten weiß.

In punkto Sicherheit gibt es so gut wie nichts auszusetzen. So hat laut ADAC im Euro-NCAP Cashtest beispielhaft der 3-er für die Baureihe ab 2005 die volle Punktzahl von fünf Sternen erreicht. Gleiches gilt nach Angaben des Fachorgans für die Modelle ab 2012.

Was sagt eigentlich der TÜV?

Die Modelle aus der BMW 3-er Serie müssen auch als ältere Gebrauchtfahrzeuge den Weg zum TÜV nicht fürchten. „Mängelzwerge“ wird der Bayer im TÜV Report 2014 daher bezeichnet. Und das aus guten Gründen, denn hier die wenigen, geringen Mängel

  • leicht erhöhtes Lenkungsspiel (nach der zweiten Hauptuntersuchung ab Baujahr)
  • Bremsschläuche leicht porös (nach der dritten Hauptuntersuchung ab Baujahr)

Da bereitet sogar die Fahrt zu Hauptuntersuchung Spaß, insbesondere dann, wenn man im Vergleich zur Konkurrenz über dem Durchschnitt liegt.

Comments are closed.