Posted by admin On Januar - 18 - 2018 0 Comment

Waren vor ein paar Jahren noch Tankkarten Großunternehmen vorbehalten, so bieten mittlerweile die meisten Anbieter für Tankarten auch für kleine und mittlere Unternehmen diesen Service an. Dienen soll dies der Einsparung beim Kunden und der Kundenbindung beim Anbieter.

Geld sparen beim Tanken
Die Kosten für eine Tankfüllung sind in einem hohen Maß gewachsen, dass immer mehr Unternehmen nach Mitteln und Methoden suchen, um wenigstens etwas diese Kosten zu drosseln. Neben einer wirtschaftlichen Fahrweise können da auch schon Tankkarten behilflich sein. Neben den reinen gewerblichen Zwecken können auch nun Unternehmen für ihre Mitarbeiter Tankkarten bereitstellen. Dies sollte jedoch alles gut überlegt sein, da es insoweit noch unproblematisch ist, solange ein Firmenwagen betankt wird. Füllt man den Tank des privaten Autos, so kann es schnell ärger geben mit dem Arbeitgeber, wenn dies nicht vereinbart wurde, oder auch bei beiderseitigem Einvernehmen könnte auch das Finanzamt Probleme bereiten. Dies kommt dann zum Ansatz, wenn die Kosten in die betrieblichen Ausgaben reinfallen. Nutzt man jedoch Tankkarten nur für den gewerblichen Teil, kann es sehr vorteilhaft sein. Schließlich sind an die Tankkarten auch oft prozentuale Vorteile gebunden. Man selbst ist jedoch an eine Tankstellenkette auch gebunden.

Moderner Zahlungsverkehr durch Tankkarten
Sicher sollte man genau abwiegen, ob eine Tankkarte einem Selbst den nötigen Vorteil bringt. Daher sind alle Aspekte genau abzuwägen. Ein Vorteil für den gewerblichen Bereich ist auf jeden Fall die oft elektronische Abrechnung, zumindest jedoch Sammelabrechnungen. Dies Vereinfacht die Buchhaltung und bringt oft einen optimalen Überblick. Über Tankkarten kann einfach und bargeldlos bezahlt werden und ersetzt damit auch oft aufwendige Abrechnungen von Spesen. Darüber hinaus werden auch mittlerweile über verschiedene Anbieter weiterführende Angebote offeriert. Dazu können unter anderen auch Abbuchungen von Mautgebühren gehören, aber auch der Service bei Pannenhilfe. Besonders für das Transportgewerbe sind die Bezahlung von Mautgebühren mittels einer Tankkarte optimale zusätzliche Serviceangebote, die sich durchaus lohnen können. Die Abrechnung erfolgt in unterschiedlichen Intervallen, je nach Anbieter und Vereinbarung. Abrechnungen alle 2 Wochen oder im Rhythmus von 4 Wochen sind oft gängige Praxis. Darin enthalten ist auch nicht selten eine Art Reporting, welches Auskunft über die einzelnen Fahrzeuge und ihrem Treibstoffverbrauch gibt oder andere statistische Werte vermittelt. Zu berücksichtigen ist aber bei Tankarten, sowie wie bei allen bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten, dass es auch hier zu Missbrauch kommen kann, den externe Personen zu vertreten haben. Betrügerische Gruppen sind auch in diesem Bereich der Zahlungsmittel auf Tour, und man sollte wohl auf Karten und Zugang achten. Bei Missbrauch einer Karte kann dies sehr wohl zu unangenehmen Folgen führen.

Comments are closed.